SARAH GOLBAZ​

Ich gestalte alltägliche

kulinarische Erlebnisse

in Berlin und deutschlandweit.

Ich bin studierte Food Designerin, interdisziplinäre Genussexpertin und beschäftige mich mit dem humanistischen Ansatz zum Thema Essen. Essen war für mich schon immer mehr als nur Nahrungsaufnahme. Ich habe früh achtsamen Genuss, und Essen als kleines alltägliches Fest des Lebens zu sehen, schmecken und fühlen gelernt. Es bedeutet für mich auch immer Interaktion mit der Natur, Nachhaltigkeit und eine Art der zwischenmenschlichen Kommunikation. Diese frühen Erfahrungen haben mich dazu veranlasst, einen Master in Food Design zu absolvieren, und dann hiermit meine Liebe zu Essen und Design zu verwirklichen, um Menschen dabei zu helfen, besser zu leben, besser zu arbeiten und gut zu essen.

9.png
IMG_1857 2.JPG
26.png
27.png

Warum hast du Feast Feast gegründet? Genuss als Lebensphilosophie

 

Ich gestalte die alltägliche Esskultur als eine Erfahrung, die Vergnügen, Genuss, achtsame Interaktionen und Gespräche fördert. Mit Feast Feast habe ich einen Traum wahr werden lassen - Menschen befähigen, ein gut gelebtes Leben zu gestalten, indem sie sich wieder mit der Freude am Essen verbinden.

 

Was bedeutet gutes Essen für dich? Healthy Lifestyle als mein Kredo

Ich würde mich eine "gesunde Hedonistin" nennen. Für mich geht es beim Essen um Freude und Genuss, und trotz moderner Ernährungströmungen, Ernährungsweisheiten und dem schnelllebigen  Alltag glaube ich, dass Vergnügen und Gesundheit nebeneinander coexistieren können. Ich bin dafür, dass wir uns mehr Zeit für ein angenehmes Essen nehmen - wie ein kleiner Urlaub zu Hause - und die kleinen Momente des Alltags zu feiern, während wir auf unseren Körper hören, denn das Bauchgefühl weiß am Besten, was für uns gut tut. Die Freude am guten Essen besteht für mich darin, Essen in der besten Qualität und gesundes Essen zu vereinen.

 

Gut zu essen bedeutet für mich, unraffiniertes, echtes Essen, hochwertige Zutaten, saisonale und regionale Produkte sowie hausgemachte, mit Liebe zubereitete Gerichte zu probieren. Und die Atmosphäre ist genauso wichtig wie die Zutaten. Einen schönen Tisch zu decken, Kerzen anzuzünden, sich die Zeit zu nehmen, um das Essen wirklich zu probieren und all das Vergnügen zu inhalieren, das dabei entsteht, ist für mich jedenfalls ein großer Teil des guten Lebens - L'Art de vivre kann man auch sagen.

 

Wie arbeitest du? Zwischen Achtsamkeit, Humanismus und Kochkunst

Essen und Design sind meine Arbeitsmedien. Ich bin eine multidisziplinäre Strategin, die Disziplinen - Kochkunst, Human-Centred Design und kreative Werkzeuge, Achtsamkeit und Psychologie - zusammenbringt, um bedeutungsvolle Erfahrungen im Alltag zu schaffen. Wir als Menschen sind durch Essen verbunden, wir erzählen unsere Geschichten durch das, was wir essen, wenn wir andere einladen unseren Alltag mitzugestalten und was für uns selbst auf den Tisch kommt. Diese Geschichten rufen Emotionen hervor, die wieder Verbindungen zu uns selbst und anderen, zu Freunden und zur Familie aufbaut.

AUSBILDUNG

B.A. Business Administration & Organisational Psychology

2008

 

M.A. Food Design

2012

BERUFSERFAHRUNG

Culinary Strategist & Recipe Developer

2014

Culinary Manager

2016

Head of Culinary

2018